1. Mannschaft

Die Talfahrt geht weiter

Landesliga Südost SB DJK Rosenheim : TSV Waldkirchen SB DJK Rosenheim : TSV Waldkirchen 0:3 (0:1) Die Talfahrt des Sportbund DJK Rosenheim geht weiter. Auch gegen den stark abstiegsbedrohten TSV Waldkirchen gab es eine 0:3 Heimniederlage. Das Team von Trainer Harry Mandl kassierte somit auch bei der vierten Niederlage seit dem Restart mindestens drei Gegentreffer. In den ersten Minuten spielte der Sportbund entschlossener nach vorne. Der Gast verteidigte tief und setzte auf lange Bälle in die Spitze. Einzig zwingende Aktionen am und im Strafraum fehlten bei den Grün-Weißen. Ihre Gefährlichkeit im Konter stellten die Waldkirchener in der 17. Minute unter [weiterlesen]

Platzt der Knoten gegen den Tabellenletzten?

SB DJK Rosenheim : TSV Waldkirchen Der abgeschlagene Tabellenletzte TSV Waldkirchen, immerhin sieben Punkte Rückstand auf den Vorletzten ASV Dachau, tritt zu seinem allerersten Ligagastspiel im Josef-März-Stadion an. Eine Premiere und wie man meinen sollte eine klare Angelegenheit für die Mannschaft von Trainer Harry Mandl. Aber weit gefehlt. Ein Blick auf die Rückrundentabelle zeigt den Sportbund auf Platz achtzehn und Waldkirchen auf Rang siebzehn. Ein bisschen Not gegen Elend. Dabei verlief der Saisonstart der Gäste Mitte Juli 2019 mit sieben Punkten aus vier Spielen vielversprechend. Danach schlug aber unter anderem das Verletzungspech zu. Es folgten acht Niederlagen in Folge, [weiterlesen]

Erlbach zu abgebrüht für SBR

SV Erlbach : SB DJK Rosenheim 4:1 (1:0) Mit einer deutlichen 4:1 (1:0) Niederlage beim Aufstiegskandidaten SV Erlbach hält die Talfahrt des SB DJK Rosenheim an. Seit sieben Ligaspielen wartet man bei den Grün-Weißen nun auf einen Sieg in der Landesliga. Die Torbilanz von 9:30 aus diesen sieben Partien spricht Bände. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Harry Mandl in der ersten Hälfte eine couragierte und engagierte Leistung. In der Startphase musste man sich die Augen reiben, war es doch der Sportbund als Auswärtsmannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel, der das Spiel an sich riss. Der SV Erlbach als heißer Aufstiegsaspirant [weiterlesen]

Spiel der Gegensätze

SV Erlbach : SB DJK Rosenheim Die aktuelle Situation der beiden Vereine SV Erlbach und Sportbund DJK Rosenheim könnte kaum gegensätzlicher sein.  Aufgrund der Nachholspiele gegenüber den vor ihnen platzierten Teams aus Karlsfeld, Hallbergmoos und Traunstein, könnten die Erlbacher die Tabellenspitze in naher Zukunft übernehmen, während für den Sportbund bei einer Niederlage das Abrutschen auf einen Relegationsrang droht. Der SV Erlbach setzt in seinem Team auf geballte Erfahrung. Ein Großteil der Stammspieler, allen voran Kapitän Harald Bonimeier (30), ist über 25 Jahre und hat reichlich Spielerfahrung und Einsätze, auch in höheren Spielklassen gesammelt. Die Grün-Weißen setzen dagegen auf die Jugend. Beim Sportbund war der [weiterlesen]

Wieder verloren, wieder drei Gegentore

SB DJK Rosenheim : ASV Dachau 1:3 (0:1) Wieder drei Gegentore, wieder verloren. Nach der 1:3 Niederlage gegen den Tabellenvorletzten ASV Dachau rutscht der Sportbund tiefer Richtung Relegationränge. Beim Sportbund war erstmals seit März Torjäger Marko Dukic von Anfang dabei und konnte durchspielen. Mit Manuel Kerschbaum gab ein Nachwuchstalent sein Startelf Debüt in der Landesliga. Einsatz war von Beginn Trumpf auf beiden Seiten. Sieben gelbe und eine rote Karte waren Ausdruck dieses Kampfes. Spielerisch zeigte sich, dass zwei Teams des unteren Tabellendrittels auf dem Platz standen. Ab Strafraumnähe verließ beide Mannschaften jedoch die Passgenauigkeit und Zielstrebigkeit. Klare Torchancen waren [weiterlesen]

SBR empfängt heute den ASV Dachau

Nach dem 2:3 Dämpfer im ersten Punktspiel nach der Pandemiepause in Unterföhring steht mal wieder ein richtungsweisendes Spiel für den Sportbund an. Der Gast ASV Dachau hat als Vorletzter nichts zu verlieren. Bei einem ausstehenden Nachholspiel beträgt dessen Rückstand auf den aktuell vom TSV Ampfing gehaltenen Relegationsplatz nur mehr drei Punkte. Zum rettenden Ufer fehlen zehn Punkte, eine Herkulesaufgabe. Nach einem katastrophalen Start, erster Saisonsieg erst am achten Spieltag mit 4:0 in Grünwald, hat der ASV Dachau unter Trainer Bernhard Ahammer (37) wieder Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Unter seiner Führung ist ein klarer Aufwärtstrend bei den Dachauern zu erkennen. Seit [weiterlesen]

Stadionheft ASV Dachau

Das Stadionheft "Grün-Weiß" zum Heimspiel gegen den ASV Dachau am Freitag, den 2.10. gibt es hier zum Durchklicken. Einfach auf das erste Bild klicken und loslegen. Viel Spaß beim Lesen!

Zwei Krasniqi Tore reichen nicht zum Punktgewinn

Durch einen späten Gegentreffer durch Nikola Neglic (83.) verlor der Sportbund DJK Rosenheim seine erste Pflichtspielpartie nach der Coronapause mit 3:2 beim FC Unterföhring. Die Vorzeichen vor dem Duell verhießen für die Grün-Weißen nichts Gutes. Kapitän Christoph Börtschöck musste nach 62 Landesligaspielen in Folge seit dem 28. Spieltag der Saison 2017/18 verletzungsbedingt passen. Sein Einsatz in den kommenden Wochen ist ungewiss. Ebenfalls passen musste der angeschlagene Co-Kapitän Dominik Reichmacher, der in der Vorbereitung ein wichtiger Aktivposten der Mannschaft war. Mit Janik Vieregg und Marko Dukic fehlte zudem das torgefährliche Sturmduo. Marco Oberberger (24) lief erstmals als Spielführer der Landesliga Mannschaft auf. [weiterlesen]

Restart im zweiten Versuch

FC Unterföhring : SB DJK Rosenheim Restart die Zweite, heißt es am Samstag für den FC Unterföhring und den SB DJK Rosenheim in der Landesliga Südost.Für beide Mannschaften ist es das erste Pflichtspiel im Herbst 2020 nach über einem halben Jahr Zwangspause.  Da Unterföhrings erstes Pflichtspiel nach der coronabedingten Pause beim TSV Grünwald ausfiel und der Sportbund sein Heimdebüt gegen die SpVgg Landshut verschieben musste, entfiel für beide Vereine die erste Standortbestimmung am vergangenen Wochenende. Die aktuelle Form anhand der letzten Testspielergebnisse und der vielen Neuzugänge seit Beginn des Jahres einzuschätzen fällt für beide Mannschaften schwer. Dem Sportbund, mit vielen jungen [weiterlesen]