Jugend Round Up

U19

Sportbund U19 seit neun Spielen ungeschlagen

SB DJK Rosenheim : VfL Kaufering 5:0 (3:0)

Nicht spektakulär, aber letztlich souverän löste die U19 des SB DJK Rosenheim ihre Heimaufgabe gegen den Tabellenvorletzten VfL Kaufering.
Nach 18 Minuten sah es, nach Toren von Noah Simm (4.), Matthias Riedl (11.) und nochmals Noah Simm (18.), nach einem Schützenfest aus.
Danach verflachte die Partie. Der letzte Pass wollte einfach nicht sitzen beim Sportbund. Die Gäste spielten gefällig mit, waren aber im Großen und Ganzen ungefährlich.

Beim Stand von 3:0 wurden die Seiten gewechselt.
Die zweite Hälfte begann ausgeglichen. Nur einmal musste Torwart Niklas Theile eine Chance der Gäste entschärfen, danach plätscherte das Spiel dahin.
Erst nach einer Stunde nahm das Spiel wieder Fahrt auf. Der Sportbund wurde zielstrebiger und erspielte sich Chancen.
Es dauerte aber bis zur Schlussphase ehe der Sportbund durch einen Doppelschlag von Tobias Bloier (77.) und Matthias Riedl (79.) das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte.
Seit der Auftaktniederlage in Murnau ist die Sportbund U19 nun neun Spiele lang ungeschlagen. Bereits am Mittwoch, den 23.10.2019 steht die nächste Partie gegen den Tabellenzwölften Altenerding auf dem Spielplan.

***********************************

U18

U18 setzt seine Serie mit einem 3:1 bei der SG Schönau fort

SG Schönau : SB DJK Rosenheim 1:3 (0:1)

Mit gerade 12 Spielern reiste die U18 am Freitagabend zur weitesten Auswärtsfahrt der Saison nach Schönau am Königssee.
Coach Sigi Maier musste wieder auf einige Stammkräfte verzichten. Erfreulich war das Leart Halili aus der U17 kurzfristig einsprang und die angeschlagenen Gentrit Rudari und Benedikt Graf auf die Zähne bissen. Verstärkt wurde die Mannschaft zusätzlich durch Mehmet Kilic, der neben Kapitän Kristian Zaracko, auf der Sechserposition spielbestimmend wurde.
Das Spiel der Grünhosen begann schwungvoll und mutig, man hatte den langen Weg nach Schönau nicht angetreten um Punkte herzuschenken.
Schon in der 15. Minute setzte sich Morteza Qasemi durch und Kapitän Kristian Zaracko markierte das 1:0 für den Sportbund.
Defensiv stand man sicher. Die Angriffe der Gastgeber verpufften meist harmlos. Ein großes Lob ging vor allem an U17 Spieler Leart Halili, der auf der für ihn ungewohnten Position des Außenverteidigers ein gutes Spiel ablieferte.
Mit fortlaufender Spielzeit versuchte es Schönau mit langen Bällen hinter die Viererkette. Sportbund Torwart Marvin Thormann war aber auf der Hut und so ging es auf dem Kunstrasen des Alpenstadions mit einer 1:0 Führung für die Grün-Weißen in die Halbzeit.

Die Halbzeitpause nutzte Trainer Jesse Pohl um das Team auf die zweiten fünfundvierzig Minuten richtig einzustimmen. Man wollte schnell den zweiten Treffer nachlegen, um die Entscheidung herbei zu führen.

Bereits in der 49. Minute gelang das Vorhaben, als sich abermals Kapitän Christian Zaracko durchkämpfte, nicht mehr vom Ball zu trennen war und vom Spielverlauf her hochverdient auf 2:0 stellte.

Mitten hinein in die Schönauer Drangphase war es dann Gentrit Rudari, der schon in den letzten Spielen mit sehr guten Leistungen überzeugte, der das 3:0 (60.) markierte und somit den Sack zumachte.
Sechs Minuten vor Schluss erzielten die Gastgeber noch den Ehrentreffer zum 1:3 Endstand. Der Sieg ging mehr als verdient an die Truppe von Coach Sigi und Jesse Pohl.

Fazit des Trainerduos:
“Eine klasse Teamleistung der Mannschaft. Nun werden wir den Fokus auf den kommenden Freitag um 19:15 Uhr legen.”
Dann steht das Stadtderby gegen die bisher ungeschlagene A1 des SV Schloßberg-Stephanskirchen auf dem Spielplan.

***********************************

U17

Endlich der erste Saisonsieg für die Sportbund U17

SB DJK Rosenheim : TSV Neumarkt-St. Veit 1:0 (1:0)

Am sechsten Spieltag klappte es endlich auch für die U17 des Sportbundes mit dem ersten Saisonsieg. Gegen dei mGäste vom TSV Neumarkt-St. Veit war man hauhoch überlegen und vergab einige hochkarätige Torchancen.
Als es schon nach einer torlosen ersten Halbzeit aussah, erlöste Leon Etemi mit seinem ersten Saisontor die Grün-Weißen mit dem 1:0.
Die zweite Hälfte verlief wie die erste. Der Sportbund war klar überlegen, beim Torabschluss aber entweder zu überhastet oder ungenau. So blieb es bis zum Schlußpfiff spannend, ehe der erste Saisonsieg in trockenen Tüchern war.

************************************

U15

Rabenschwarzer Tag für Sportbund BOL C1

SB DJK Rosenheim : SV Waldeck-Obermenzing 0:8 (0:3)

Einen vom Ergebnis her gebrauchten Tag bekam die C-Jugend des SB DJK Rosenheim angedreht. Als die Gäste vom SV Waldeck-Obermenzing praktisch mit dem Pausenpfiff per Elfmeter das 0:3 erzielten, war die Partie bereits nach fünfunddreißig Minuten entschieden.
In der zweiten Halbzeit legten die Gäste noch fünf weitere Treffer zum 0:8 Endstand nach.
Das Trainerduo Florian Ebner, Ibrahim Karaalioglu wird nun in der Trainingswoche alle Hände voll zu tun haben, um die Mannschaft für das Auswärtsspiel am kommenden Sonntag bei dr SpVgg Altenerding, wieder aufzubauen.

************************************

U14

Sportbund C2 setzt ihren Siegeszug fort

SB DJK Rosenheim : (SG) Feldkirchen/Höhenrain 6:2

Bereits den vierten Saisonerfolg konnte die von Nils Gleißenberger und Akil Zaraket trainierte C2 in dieser Saison einfahren. Mit 6:2 wurde die C1 der (SG) Feldkirchen/Höhenrain nach Hause geschickt.

**********************************

U13

Sportbund D1 meldet sich zurück

(SG) Raubling/Großholzhausen/Nicklheim : SB DJK Rosenheim 0:1 (0:1)

Mit einem 1:0 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn (SG) Raubling/Großholzhausen/Nicklheim hat die von Alex Müller trainierte Sportbund D-Jugend nach zuletzt zwei sieglosen Spielen wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden.
Den Siegtreffer erzielte Burak Durkaya bereits in der 7. Spielminute.
Mit einem Heimsieg im Nachholspiel am Mittwoch gegen den TuS Prien könnte man mit Tabellenführer (SG) Söllhuben/Riedering nach Punkten gleichziehen.

************************************

U11

Sowohl die E1 als auch die E2 konnten ihre jeweiligen Spiele gegen den SV DJK Kolbermoor gewinnen. Die E1 mit 12:0, die E2 mit 7:0.
Während die E2 schon vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger feststeht, ist die E1 nur noch theoretisch vom ersten Platz zu verdrängen. Zwischenbilanz der E-Jugend vor dem letzten Spieltag:
Neun Spiele, neun Siege bei einer Torbilanz von 93:7.

Da haben unsere Trainer Peter Holzapfel, Armin Just und Marco Oberberger zusammen mit ihren Mannschaften gute Arbeit geleistet.