TuS Holzkirchen gelingt kurz vor Schluss noch der Ausgleich

TuS Holzkirchen : SB DJK Rosenheim 2:2 (0:0)

Das war mal wieder eines dieser Auswärtsspiele bei denen man als Trainer ein Unentschieden vor dem Spiel unterschreiben würde und sich am Ende doch über einen verpassten Sieg zu ärgern. Nach neunzig extrem intensiv, aber fair geführten Minuten, trennte sich die BOL U19 des SB DJK Rosenheim mit 2:2 von Tabellenführer TuS Holzkirchen. Es wäre mehr drin gewesen.  Nach dreißig Minuten bot sich vom Elfmeterpunkt die Chance zur Führung, doch der sonst so treffsichere Matthias Riedl vergab leider. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit (47.) bekam der Gastgeber ebenfalls einen Strafstoß zugesprochen und zeigte sich treffsicherer. Der Sportbund blieb nervenstark, war körperlich und spielerisch die bessere Mannschaft in Halbzeit zwei.
Die logische Konsequenz, die Grün-Weißen drehten das Spiel durch einen Doppelpack (74. und 77.) von Goalgetter Matthias Riedl. Das 1:1 wurde perfekt von Sebastian Litzlfelder aufgelegt, der von Kapitän Ardit Halili steil geschickt wurde. Beim Führungstreffer konnte Holzkirchens Schlussmann einen Schuss von Justin Smith nicht festhalten. Matthias Riedl stand wo ein Goalgetter stehen muss und staubte eiskalt ab. Holzkirchen kam aber kurz vor Schluss noch zum, aus Sicht des Sportbundes, ein bisschen glücklichen Ausgleich.

“Es war ein tolles A-Jugend BOL Spiel mit gehobenem Niveau, da beide Mannschaften viel investiert haben. Nur mit dem Endergebnis sind wir aufgrund des Spielverlaufs nicht wirklich zufrieden,” fasste Sportbund Trainer Peter Ilchmann seine Gefühlslage nach dem Spiel zusammen.
“Trotzdem bin ich sehr stolz auf die Mannschaft, wie sie trotz des verschossenen Elfmeters und des Rückstandes Moral und starke Nerven zeigte und zurück ins Spiel fand.”

Bereits am kommenden Samstag um 14:00 Uhr gibt es die Chance im Heimspiel gegen den SV Waldeck-Obermenzing den dritten Saisonheimsieg einzufahren und das unglückliche Unentschieden vom Mittwochabend hinter sich zu lassen.